Neues Release - Das macht mySTEPS noch attraktiver

Neuestes mySTEPS Release zeigt die ersten Informationen aus dem Bereich SALES

Mit der Auslieferung des im Oktober veröffentlichten Releases werden erstmals Opportunitäten aus dem Bereich Sales ausgegeben. Zunächst erscheinen diese als sortierbare bzw. filterbare, übersichtliche Liste mit zielgerichteten Statusvermerken. In der Detailansicht einer Opportunität werden die einzelnen Schritte des Sales-Cycles und in einer Timeline ansprechend dargestellt.

Wir sind dem vielfach geäußerten Wunsch unserer Kunden nachgegangen und haben zudem die Service-Informationen um die Dispositionen / Aufträge erweitert. Es werden die geplante Dauer zur erbrachten Leistung in einen Vergleich gebracht und die erfassten Tätigkeiten sowie Beziehungen zu Auftrag / Projekt in Bezug gestellt.

mySTEPS als digitale Arbeitsplatzlösung der Step Ahead – als Ergänzung zum eingesetzten ERP-System – wird so noch attraktiver.

3x neue Funktionen, die man nie wieder missen möchte

1. Deeplink

Stellen Sie sich vor, Sie könnten zwischen mySTEPS und der Steps Business Solution innerhalb eines Datensatzes Hin und Her wechseln. Mit dem Oktober-Release ist genau das jetzt möglich. Die Deeplink-Funktion in mySTEPS öffnet den kontextbezogenen Datensatz in Ihrem ERP-System – und zwar genau dann, wenn sich beide Systeme auf dem gleichen Rechner befinden. Da dort stets ein Browser installiert ist, können Sie diese Funktion problemlos nutzen. Für Apps gilt das selbstverständlich nicht – aber auch dafür haben wir eine Lösung parat:

2. Share

Teilen Sie eine bestimmte Maske oder Seite in mySTEPS mit anderen Anwendern aus Ihrem Unternehmen. Geben Sie beim Ausführen der Share-Funktion einen oder mehrere Empfänger an und hinterlassen Sie eine Notiz. Der Inhalt wird via E-Mail an den oder die Empfänger gesendet. Diese können wahlweise den Datensatz in der Steps Business Solution oder in mySTEPS öffnen.

3. Kontakte speichern

Bei der Nutzung von mySTEPS auf mobilen Endgeräten lassen sich Kontakte und Kollegen komfortabel in das Telefonbuch übernehmen oder die Information in Form einer Visitenkarte direkt an andere, installierte Apps weiterleiten. So ist es auch möglich eine Adresse an eine Car-App zu senden, um diese für die Routenplanung zu nutzen.

Weitere Updates und Funktionen

Das neue Release beinhaltet noch weitere, spannende Neuerungen.

Unter https://mysteps.stepahead.de erhalten Sie dazu weitere Informationen.

Wichtiger Hinweis für alle Nutzer des Moduls „InfoCenter beta“

Die beta Kennzeichnung hilft Anwendern nachzuvollziehen, welche der verfügbaren mySTEPS Komponenten, Inhalte und / oder Funktionen sich aktuell im Testzustand befinden. Nachdem das Modul InfoCenter offiziell seit Juli 2019 buchbar ist, endete für alle Anwender die Nutzung des InfoCenter beta zum 30.09.2019.

Sie möchten mySTEPS kennenlernen?

Mit mySTEPS erhalten alle Mitarbeiter eines Unternehmens die Möglichkeit mobil und damit geräteunabhängig auf die in der Cloud bereitgestellten eigenen Unternehmensdaten zuzugreifen. Als Basis dienen dabei die Daten des CRM- und ERP-Systems STEPS Business Solution bzw. der Branchenlösungen STEPS.IT für die IT-Branche und LS.BIZ für den Technischen Handel.

Unternehmen mit einer Step Ahead ERP-Lösung können mySTEPS für 30 Tage in der TRIAL-Version mit aktuellstem Stand und vollumfänglich testen.

mySTEPS testen

 

 

+++ Alles über mySTEPS, inklusive der Preise, erfahren Sie unter https://mysteps.stepahead.de ++++

Sie haben Fragen zum Thema?

Lesen Sie weitere Beiträge aus dem Blog


News

Der dritte Streich

Der Step Ahead SUMMIT gestern an unserem Standort in Ehrendingen war ein voller Erfolg: Knapp 30 Kunden, Partner und Gäste haben sich über den „Move to the Cloud“ ...

Weiter lesen

News

Ankündigung Zufriedenheitsbefragung

In dem Zeitraum vom 18.11.2019 bis 12.12.2019 wird ein unabhängiges Marktforschungsunternehmen ...

Weiter lesen

News

Der zweite Streich

Der Step Ahead SUMMIT gestern an unserem Standort in Petersberg-Steinau war ein voller Erfolg: Knapp 50 Kunden, Partner und Gäste haben sich über den „Move to the Cloud“ ...

Weiter lesen