DocuWare Cloud bleibt bei KMU erste Wahl

DocuWare Gruppe erzielt 46,6 Millionen Euro Umsatz in 2018

DocuWare, Anbieter von Cloud-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation, gab am 30.04.2019 die Zahlen für das am 31. Dezember endende Geschäftsjahr 2018 bekannt. Das Unternehmen erzielte weltweit 46,6 Millionen Euro Umsatz bei starkem Wachstum im Cloud-Geschäft.

Weltweiter Anstieg Cloud Nachfrage

Die Nachfrage nach Cloud-basierten Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation war auch im Geschäftsjahr 2018 unverändert hoch. Weltweit stieg der Cloud-Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 92 Prozent. Das stärkste Wachstum war hier bei Neukunden aus dem Mittelstand zu verzeichnen. Insgesamt konnte das Unternehmen 1.700 neue Kunden gewinnen, von denen sich 47 Prozent für DocuWare Cloud entschieden. Die Zahl der Cloud-Kunden lag Ende 2018 bei knapp 2.000 mit mehr als 100.000 lizenzierten Anwendern. „Das Ergebnis bestätigt unsere Cloud-First-Strategie. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist DocuWare Cloud die bevorzugte Plattform, wenn sie sich für Dokumentenmanagement-Lösungen entscheiden“, so Geschäftsführer Dr. Michael Berger.

Anzahl archivierter Dokumente pro Kunde steigt

Mit der stetig wachsenden Zahl an Cloud-Kunden ist auch die Zahl der archivierten Dokumente pro Kunde gestiegen. Insgesamt konnte Ende 2018 ein Plus von 124 Prozent verzeichnet werden.

Dr. Berger ist davon überzeugt, dass die technologischen Verbesserungen in DocuWare Version 7 maßgeblichen Einfluss auf die guten Ergebnisse in 2018 hatten: „Wir legen bei der Entwicklung unserer Lösungen den Fokus auf die sehr hohe technologische Qualität und die intuitive Benutzerführung. Leistung, Skalierbarkeit und Stabilität wurden optimiert, um das ansteigende Wachstum von Kunden, Anwendern und archivierten Dokumenten noch besser zu bewältigen. Zudem ermöglicht die überarbeitete Benutzeroberfläche ein schnelleres Suchen sowie eine schnellere Archivierung und Datenindizierung.“

„Unsere flexiblen Cloud- und Cloud-Hybrid-Angebote, unser starkes Vertriebsnetz mit weltweit rund 600 autorisierten DocuWare-Partnern und technologische Innovationen, die auf unserer langjährigen Erfahrung und wertvollem Kundenfeedback basieren, haben zu den positiven Ergebnissen im Jahr 2018 beigetragen", so das Resümee von Max Ertl, der seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Dr. Michael Berger die Geschäftsführung inne hat.

Sie haben Fragen zum Thema?

Lesen Sie weitere Beiträge aus dem Blog


Produkt

STEPS.CRM: Mensch zu System

Verbindungen, die Sie nach oben bringen!

CRM-Systeme haben eine Aufgabe: die Zusammenarbeit zwischen Firmen zu optimieren. Oft scheitert es daran, dass die Zusammenarbeit zwischen dem CRM und den Menschen ...

Weiter lesen

Produkt

STEPS Release 2021.01

Nix wie raus und neuen Anschluss finden!

Wollen Sie nicht auch raus? Neues entdecken, sich austauschen und gemeinsame Erlebnisse teilen. Mit unserem frisch gelaunchten STEPS Release 2021.01 öffnen wir unsere Tore und machen den Weg für Sie frei, von System zu System.

Weiter lesen

Event

Platzt Ihr Kopf auch vor lauter Ideen?

H2H 2021 I Sie haben es in der Hand!

Sie wissen ganz genau, was Sie wollen und wollten schon immer Ihre Wünsche für Ihr ERP + CRM System loswerden? Dann seien Sie am 08.09.2021 live auf der H2H in der Alten Lokhalle in Mainz dabei und lassen Sie uns – von Mensch zu Mensch – drüber sprechen.

Weiter lesen

Cookie-Einstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Technisch notwendig

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Sonstiges

Tools, die interaktive Services wie Chat-Support und Kunden-Feedback-Tools unterstützen.