Fröhlich & Dörken GmbH

Einsparung von mehr als 1,5 Stunden bei der Tagesfaktura der Aufträge durch den automatischen Rechnungslauf

Fröhlich & Dörken GmbH ist seit 60 Jahren auf den Technischen Handel im Bereich Wälzlager- und Werkzeuge spezialisiert und beschäftigt 35 Mitarbeiter. Die Produktpalette des in Sprockhövel in Nordrhein-Westfalen ansässigen Unternehmens umfasst Antriebstechnik und Lineartechnik, Zerspanungstechnik und Maschinen sowie Handwerkzeuge.

Zielsetzung

Mit zunehmender Digitalisierung des Geschäftslebens stellte Fröhlich & Dörken 2005 fest, dass sich das Kommunikationsverhalten der Einkäufer beschleunigte und die Erwartung an kurze Reaktionszeiten stieg. Herausforderung war, auf die bis zu 9.000 monatlichen Anfragen und Bestellungen per eMail und Handy schnell kompetent Auskunft zu verfügbaren und geeigneten Artikeln zu geben und dabei konkurrenzfähig anbieten zu können.

Besonderheiten

Hohe Bestandssicherheit, keine redundante Datenhaltung in Insellösungen, das papierlose Büro stärker voranzutreiben sowie effizienteres Arbeiten in alle Unternehmensbereichen ermöglichen.

Ergebnis

  • Kurze Reaktionszeiten und schnelle Lieferauskunft sowie ein papierloses Büro
  • Größerer Bestandssicherheit mit den regelmäßigen Bestandsüberprüfungen im Rahmen der permanenten Inventur und schnellere kompetentere Aussagefähigkeit zu Lieferfähigkeit und Lieferterminen
  • Keine redundante Datenhaltung, da das Rechnungswesen und die Office-Anwendungen direkt in die ERP-Lösung integriert sind
  • Einsparung von mehr als 1,5 Stunden bei der Tagesfaktura der Aufträge durch den automatischen Rechnungslauf
  • Große Zeiteinsparung, da kein manueller Monatsabschluss mehr nötig ist

Zur Lösung

Branche Technischer Handel
Produkte Technischen Handel im Bereich Wälzlager- und Werkzeuge
Kunde seit 2006
Anwender 34
Lösung Umfassende Unternehmens­lösung für den Technischen Handel

"Für uns als Technischen Händler ist beim neuen ERP-System besonders wichtig, dass wir nachvollziehen können, wie sich ein Artikel entwickelt hat, um dann den aktuellen Verkaufspreis zu bestimmen. Bei 20.000 vorrätigen Artikeln muss das Lager für eine schnelle und zuverlässige Lieferung immer 100% auf dem aktuellsten Stand sein und regelmäßig auf „Renner“ und „Penner“ Artikel analysiert werden. Genau das ermöglicht uns die Branchenlösung für den Technischen Handel und unterstützt uns optimal bei unserer Produktivitätssteigerung im zweistelligen %-Bereich pro Jahr.“

- Michael Wendt, Prokurist, Fröhlich & Dörken GmbH

Sie haben Fragen zum Thema?

Informieren Sie sich über weitere Referenzen


Produktion

Industrie 4.0 (Industrie 2025) als Strategie verstehen.

Mit Hilfe ihres ERP-Partners Step Ahead Schweiz AG (ehemals Informing AG) stellt sich die Hans Eberle AG dem Industrie 4.0-Trend und bietet vermehrt individualisierte

Weiter lesen

Handel, Produktion

Licht für anspruchsvolle Architektur

Mit viel Innovation, Leidenschaft und Pioniergeist entwickelt RIBAG seit 1995 massgeschneiderte Lichtlösungen, die für optimalen Sehkomfort sorgen und Räume kultivieren.

Weiter lesen

Handel, Produktion

Datenfluss rund um die Uhr: ERP-Einsatz im Online-Handel

Die Schalbau Vitzthum GesmbH. stellt Baubedarfsartikel her und ist Handelspartner namhafter europäischer Baustoff- und Maschinenproduzenten. Das 1969 gegründete und in

Weiter lesen

Cookie-Einstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Technisch notwendig

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Sonstiges

Tools, die interaktive Services wie Chat-Support und Kunden-Feedback-Tools unterstützen.