News

Top 5 FAQ zur Steps Enterprise Cloud

Steps Enterprise Cloud – Das flexible Cloud-ERP

Die Steps Enterprise Cloud vereint die Vorteile einer Cloud-Lösung mit denen eines On-Premises-System: Durch volle Anpassbarkeit der ERP-Lösung können Unternehmen schnell auf Veränderungen reagieren. Bei der Vermarktung von neuen Geschäftsmodellen oder schnellem Wachstum – je nach Anforderungen passt die Step Ahead die Unternehmenslösung und Betriebsoptionen individuell an.

Gleichzeitig bleiben die Kosten im monatlichen Abo völlig transparent. Managed Services, Updatesicherheit und verschiedene Betriebsoptionen nehmen mittelständischen Unternehmen den internen IT-Aufwand ab und bleiben kalkulierbar.

1) Wann lohnt sich ein Umstieg von On-Premises auf Cloud-Betrieb?

Der Umstieg lohnt sich, wenn …

  • ... Sie einen Neukauf von Hardware planen
  • ... mehr Module oder ERP-Lizenzen für Ihre Anwender benötigt werden
  • ... ein größeres Update Ihrer Step Ahead ERP-Lösung ansteht
  • ... Sie mit der Stabilität und Performance Ihres ERP-Systems unzufrieden sind
  • ... Ihre interne IT sich auf andere Projekte konzentrieren muss
  • ... Sie ein geändertes Betriebsmodell (Niederlassungen, etc.) abbilden möchten
2) Wann kann ich als Kunde Optionen hinzubuchen oder kündigen?

Die Betriebspakete (sowie Managed Services und Betriebsoptionen) haben eine Mindestlaufzeit von 12 Monate und können 3 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Ein höheres Betriebspaket kann unterjährig gewählt werden, die Differenz wird entsprechend berechnet. Ein kleineres Betriebspaket kann (sofern technisch möglich) nach Ende der Abrechnungsperiode durch eine Änderungskündigung gewählt werden. Eine Kündigung der Steps Enterprise Cloud insgesamt kann 3 Monate zum Ablauf der Buchungsperiode erfolgen. Sämtliche Nutzer- und Mandantenlizenzen sind bis 14 Tage zum Monatsende kündbar. Sämtliche Leistungen der Steps Enterprise Cloud werden monatlich fakturiert und per SEPA-Lastschrift eingezogen.

3) Warum setzt die Step Ahead auf die Microsoft Azure Cloud?

Die Microsoft Azure Cloud bietet uns die am schnellsten wachsende und aktuell umfangreichste Plattform für „Infrastructure as a Service“ bzw. „Platform as a Service“.  Die STEPS.Cloud (mySTEPS und Steps Enterprise Cloud) sind beide in der Azure Cloud.

4) Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
  • Verfügbare Bandbreite pro Anwender > 100 KBit/s
  • Freigegebene Client Betriebssysteme  (z.B. kein Windows XP oder 7) laut Systemvoraussetzungen
  • VPN-fähiges Gateway / Router (IKE V2 notwendig, kann aber über „Managed Services“ auch zugebucht werden)
  • Professionelle Netzwerkinfrastruktur und Peripherie (Stabile (W)LAN Verbindungen, hochwertige Netzwerkdrucker etc.)
  • Betrieb von Drittsoftware nur möglich, wenn diese terminalserverfähig ist.
  • Betriebsoption für Drittanwendungen ist grundsätzlich abzuklären und kann nicht garantiert werden
5) In welchen Ländern wird die Steps Enterprise Cloud gehosted?

Aktuell stellen wir die Umgebungen in den europäischen Rechenzentren bereit. Es gelten hierbei die europäischen Datenschutzgrundverordnungen.

Neugierig?

Im monatlichen Webinar stellt unser Team Ihnen die Steps Enterprise Cloud kurz vor und steht Ihnen dann für Fragen zur Verfügung. Alle Termine finden Sie hier.

Jetzt anmelden

Sie haben Fragen zum Thema?

Lesen Sie weitere Beiträge aus dem Blog


News

Das Must-Have für (IT-) Dienstleister

Der Erfolg mittelständischer (IT-)Dienstleistungs- und Service-Unternehmen hängt stark von reibungslosen Prozessen in Verkauf, Leistungsplanung, Leistungserbringung ...

Weiter lesen

News

Top 5 FAQ zur Steps Enterprise Cloud

Die Steps Enterprise Cloud vereint die Vorteile einer Cloud-Lösung mit denen eines On-Premises-System: Durch volle Anpassbarkeit der ERP-Lösung ...

Weiter lesen

News

Step Ahead SUMMIT 2019: Jetzt Agenda anschauen!

Zum 20-jährigen Firmenjubiläum der Step Ahead laden wir Sie herzlich zum diesjährigen Step Ahead SUMMIT ein...

Weiter lesen