Rinklin Naturkost GmbH

Die Rinklin-Naturkost GmbH gehört zu den Pionieren der Bio-Bewegung - in vielerlei Hinsicht

 

Die Rinklin Naturkost GmbH, ein mittelständischer Großhändler für Naturkostartikel, beliefert über das hauseigene Logistikzentrum täglich bis zu 400 Einzelhändler. Dank ausgeklügelter logistischer Konzepte kann kurzfristig auf Nachfrageschwankungen reagiert und die schnelle Versorgung des Endverbrauchers sicher gestellt werden. Um eine höhere Kundenbindung zu erzielen, werden auch Sonderwünsche nach Kleinstmengen oder Katalogware erfüllt.

Nach einer sechsmonatigen Einführungsphase wird seit Dezember 2001 godesys ERP als integrierte Unternehmenslösung in allen Bereichen vom Rechnungswesen über die Materialwirtschaft, den Auftrag bis zur Disposition und Tourenplanung eingesetzt. Dank der Integration aller Prozesse in einem einheitlichen System können heute über Supply-Chain-Funktionen alle Frischwarenangebote der einzelnen Lieferanten per Knopfdruck eingelesen und bei der Warendisposition berücksichtigt werden. Auch die sogenannten schwimmenden Bestände mit voraussichtlichen Lieferterminen werden zum Abverkauf herangezogen. Im Idealfall ist die Ware damit bereits vor der Einlagerung wieder verkauft. Auch die telefonische Auftragserfassung wurde mit der Einführung von godesys ERP revolutioniert. Dank zahlreicher mit godesys ERP angepasster Funktionen steht heute eine echte Telesales- Applikation zur Verfügung, die den acht Telefonverkäufern neben Verfügbarkeiten und Preisen auch tagesaktuelle Angebote und Sonderabverkäufe ermöglicht.

Rund 20 % des Umsatzes werden heute schon über godesys BizCon, den dynamischen Schnittstellenserver des godesys ERP, eingelesen und verarbeitet. Lieferavis, Preise und Verfügbarkeiten werden auf gleichem Wege an die Einzelhändler zurückgespielt. Schnittstellenformate wie XML, EDI oder strukturierte E-Mail-Daten können von der hauseigenen IT-Abteilung selbständig konfiguriert und administriert werden. Damit kann das Unternehmen auf neue Anforderungen schnell und fl exibel reagieren und gleichzeitig die Prozesskosten weiter senken. Die Vorteile der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit wurden von dem Freiburger Kaufmann klar erkannt und dank godesys ERP optimal genutzt.

Im Interview berichten Geschäftsführer Jochen Rinklin und IT-Leiter Christoph Hering über die Veränderungen des Handels, die Digitalisierung sowie die Vorteile einer umfassenden ERP-Lösung und einer vertrauensvollen Partnerschaft.

 

Step Ahead (eh. godesys): Die Anforderungen sind im BioBereich besonders hoch. Das wirkt sich sicher auch auf die Beschaffungs- und Lieferprozesse aus. Wie sehen die aus?

Jochen Rinklin: Ausschlaggebend sind natürlich die kurze Lagerdauer und die Frische der Produkte. Wir bestellen tagesaktuell und liefern ebenfalls tagesaktuell aus. Das geht nur, weil wir die Bestände im Voraus kennen und Ware verkaufen können, die wir noch nicht am Lager haben. Es muss also alles schnell gehen und flexibel bleiben. Agilität ist das A und O!

Step Ahead (eh. godesys): Würden Sie sagen, dass dies das Erfolgsrezept von Rinklin Naturkost ist? Jochen Rinklin: Sicher. Aber nicht nur. Unser wichtigster Erfolgsfaktor ist definitiv die Servicequalität für Kunden. Durch eine hohe Warenverfügbarkeit, die gute Qualität und die kurzen Lieferwege können wir ihnen eine sehr gute Dienstleistung bieten. Dabei hilft uns natürlich das ERP mit seiner Flexibilität und seinen Anpassungsmöglichkeiten, denn damit können wir auf die individuellen Wünsche sehr gut eingehen.

Step Ahead (eh. godesys): Welche IT-Lösungen vereinfachen Ihren Alltag?

Christoph Hering: Die IT-Lösung, die uns den Alltag am meisten vereinfacht, ist definitiv unser optimal funktionierendes ERP System, das sich unserem Tagesablauf anpasst. Darüber hinaus haben wir ein Lagerverwaltungssystem, mit welchem kommuniziert werden muss. Die Schnittstellen zwischen beiden funktionieren sehr gut. Dann archivieren wir täglich unsere wichtigen Belege und erfassen unsere Zeiten in den verschiedenen Programmen.

Step Ahead (eh. godesys): Welche Lösungen von godesys ERP nutzen Sie heute und wofür?

Christoph Hering: Wir nutzen zum einen die Lösungen für das Auftragswesen. Dort erfassen wir täglich 15.000 Positionen, die zum Großteil automatisiert ins System kommen, weiterverarbeitet werden und dann über die Tourenplanung zum Lagerverwaltungssystem in den Kundenauftrag kommen. Wir nutzen die Fakturierung, die dann die Rechnung erstellt, und natürlich die Fibu der Step Ahead (eh. godesys AG). Dort werden die ganzen Zahlungen verbucht. Wir verwenden außerdem intensiv das Preislistenmodul. Wir haben sehr viele Preislisten, da wir mit vielen unterschiedlichen Aktionspreisen und Kundengruppen arbeiten.

Step Ahead (eh. godesys): Was schätzen Sie an godesys ERP?

Christoph Hering: Die langjährige Partnerschaft. Wir haben schon viele gemeinsame Projekte realisiert. Bei den größeren Projekten mit hohem Customizing Aufwand ist es hervorragend, dass Entwickler und Projektleiter vor Ort sein können, wenn es hart auf hart kommt. Sie haben uns beim Start in das große Projekt begleitet. Außerdem schätzen wir die Anpassbarkeit der Module sehr. Wir können zum Teil eigene Entwicklungen einfließen lassen und selbst customizen. Der Großteil wird aber bequem über Step Ahead (eh. godesys) angefertigt. Die Projekte waren immer sehr zielführend. Mittlerweile muss man rasch reagieren können. Da hilft uns der Step Ahead (eh. godesys) Helpdesk mit schnellen und unkomplizierten Antworten weiter.

Über Rinklin Naturkost GmbH:

Rinklin gehörte schon 1955 zu den ersten Unternehmen der Bio-Bewegung. Heute beliefert der Familienbetrieb über 800 Kunden und deckt das komplette Naturkostsortiment ab. Und dafür braucht es digital verzahnte Prozesse. Mit godesys ERP ist das kein Problem. Von der Auftragsannahme über die Warendisposition bis zur Rechnungsabwicklung läuft hier alles in einem System, sodass tagesaktuelle Angebote und Sonderabverkäufe möglich sind.

 

Branche Großhandel
Produkte Großhandel von Naturkost
(Kühl-, Frisch- und Trockenware)
Mitarbeiter 260
Kunde seit 2006
Lösung godesysERP

„Heute lebt unser System und lässt sich an die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden und Lieferanten anpassen. Wir haben neuen Spielraum, um unsere Prozesskosten weiter zu optimieren.“

- Wilhelm Rinklin, geschäftsführender Gesellschafter -

 

Sie haben Fragen zum Thema?

Informieren Sie sich über weitere Referenzen


Produktion

Industrie 4.0 (Industrie 2025) als Strategie verstehen.

Mit Hilfe ihres ERP-Partners Step Ahead Schweiz AG (ehemals Informing AG) stellt sich die Hans Eberle AG dem Industrie 4.0-Trend und bietet vermehrt individualisierte

Weiter lesen

Handel, Produktion

Licht für anspruchsvolle Architektur

Mit viel Innovation, Leidenschaft und Pioniergeist entwickelt RIBAG seit 1995 massgeschneiderte Lichtlösungen, die für optimalen Sehkomfort sorgen und Räume kultivieren.

Weiter lesen

Handel, Produktion

Datenfluss rund um die Uhr: ERP-Einsatz im Online-Handel

Die Schalbau Vitzthum GesmbH. stellt Baubedarfsartikel her und ist Handelspartner namhafter europäischer Baustoff- und Maschinenproduzenten. Das 1969 gegründete und in

Weiter lesen

Cookie-Einstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Technisch notwendig

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Sonstiges

Tools, die interaktive Services wie Chat-Support und Kunden-Feedback-Tools unterstützen.